BAföG-Reform bleibt Symbolik

Presseinformation, Hamburg, 14.02.2007

Wie dass Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) heute mitteilte, hat das Bundeskabinett am Dienstag das 22. BAföG-Änderungsgesetz beschlossen. Nach Aussage von Bundesbildungsministerin Schavan wird das BAföG dadurch familienfreundlicher und internationaler. Dem "normalen" Studenten hilft es indes wenig.

Wir freuen uns über die verbesserte BAföG-Grundförderung. Da sich jedoch weder die Einkommensgrenzen für die Anspruchsberechtigung noch die maximalen Förderbeträge ändern werden, bleibt es bei der grundlegende Tatsache, dass Studenten (ohne finanzstarkes Elternhaus) zur Finanzierung ihrer Ausbildung nach wie vor entweder einen Nebenjob suchen oder alternative Bildungsfinanzierungen in Anspruch nehmen müssen.

Verantwortlich (V.d.i.S.P):

Leander L. Hollweg
T: +49 (0)40 180 333 25
F: +49 (0)40 180 333 27
Email: Hollweg@10man.de

Weitere Informationen zur Tenman GbR unter: www.10man.de